ALICE SCHWARZER

ALICE SCHWARZER

ALICE SCHWARZER

PR PROJECT

Ab 15.9.2022 im Kino

Österreich, Deutschland 2022

 

Regisseurin Sabine Derflinger steht für Interviews zur Verfügung.

ALICE SCHWARZER von Sabine Derflinger startet am 15. September 2022 in den deutschen Kinos. Der Kinodokumentarfilm ist die Biografie der streitbaren Journalistin und eine Reise durch die Geschichte des Feminismus, von der zweiten Frauenbewegung bis heute. Alice Schwarzer feiert in diesem Jahr ihren 80. Geburtstag. Der Film lief auf dem DOK.fest München 2022 und gewann den Großen Diagonale-Preis für den Besten Dokumentarfilm auf der Diagonale in Graz.

In Interviews und Archivmaterial kommen Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter zu Wort, darunter Élisabeth Badinter, Peter Merseburger, Jenny Erpenbeck, Jasmin Tabatabai, Franziska Becker, Anne Zelensky, Sonja Hopf, Bettina Flitner, Henri Nannen, Rudolf Augstein, Margarete Mitscherlich, Simone de Beauvoir und Jean Paul Sartre.

Synopsis
Alice Schwarzer, Journalistin, Autorin und Verlegerin hat es geschafft, feministische Themen in die Mitte der Gesellschaft zu rücken. Ihre Bücher und die Zeitschrift Emma waren für viele Frauen Inspiration auf dem Weg zu mehr Selbstbestimmung. Für ihre unbeugsame Haltung, Frauenrechte als Menschenrechte zu begreifen, wird die Feministin geliebt und gehasst. Aber wer ist der Mensch hinter der öffentlichen Figur? Was sie geprägt hat und wie sich ihre Ansichten entwickelt haben, erzählt diese filmische Reise in Zeitdokumenten und aktuell gedrehtem Material: Von den frühen Anfängen in Paris, über ihre legendären TV-Auftritte bis heute bei ihrer Arbeit und auch privat.

Sabine Derflinger, geboren in Oberösterreich, studierte an der Filmakademie Wien in den Fachrichtungen Buch und Dramaturgie. Seitdem verfolgte sie ihre Filmkarriere im Bereich Drehbuch und Regie und produzierte verschiedene preisgekrönte Spielfilme und Dokumentationen (z.B. VOLLGAS, SCHNELLES GELD, EINE VON ACHT, 42PLUS, TAG UND NACHT, DÄMMERUNG ÜBER BURMA). 2010 gründete sie ihre Produktionsfirma Derflinger Film und wirkte u.a. an den Filmen THOSE WHO CAN TELL NO TALES (Regie: Jasmila Zbanić) und EM FAMILIA (Globo TV) sowie als Produzentin von DIE DOHNAL und ALICE SCHWARZER mit. Zusätzlich führte sie auch bei zahlreichen Fernsehproduktionen in Deutschland und Österreich Regie. 2011 führte sie als erste Regisseurin in Österreich Regie bei einer Folge der TV-Kult-Krimiserie Tatort. Für den Tatort „Angezählt“ gewann sie 2014 den Grimme-Preis. 2015/2016 inszenierte sie die neue TV-Serie Vorstadtweiber, die zur erfolgreichsten österreichischen TV-Komödien-Serie der letzten zehn Jahre avancierte und den Metropolis Award 2016 erhielt. 2017 wurde ihr in Würdigung ihrer Leistungen das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien verliehen. Ihre Kinodokumentation DIE DOHNAL gewann 2020 den Großen Diagonale-Preis des Landes Steiermark – Bester Dokumentarfilm und erhielt 2021 den Österreichischen Filmpreis für den Besten Dokumentarfilm sowie für den Besten Schnitt. Mit über 40.000 Besuchern war DIE DOHNAL auch an den Kinokassen ein Erfolg. 2022 wird der von ihr inszenierte TV-Zweiteiler SÜSSER RAUSCH im ZDF ausgestrahlt.

ALICE SCHWARZER ist eine Produktion von Derflinger Film (Österreich) und Mizzi Stock Entertainment (Deutschland) in Koproduktion mit dem ORF und ZDF in Zusammenarbeit mit arte. Gefördert vom Österreichischen Filminstitut, Filmfonds Wien, Fisa-Filmstandort Austria, ORF Film/Fernseh-Abkommen, Land Oberösterreich, FFA Filmförderungsanstalt und dem Medienboard Berlin-Brandenburg.

 

Verleih:
Mizzi Stock Entertainment  |

ALICE SCHWARZER
ALICE SCHWARZER
Kinostart 15.9.2022 <br /> Ein Film von Sabine Derflinger <br />

©/CREDITS:

Stills: Cristina Perincioli / Derflinger Film / privat (siehe Datei)

LINKS

SHARE:

[Sassy_Social_Share]